18. März 2019

KENSTONE Real Estate Valuers expandiert nach Münster

KENSTONE Real Estate Valuers eröffnet im Sommer 2019 einen neuen Standort in Münster. "Wir möchten noch näher an unseren Kunden sein, und dieses in einer wirtschaftlich starken und infrastrukturell sehr gut erschlossenen Region", erläutert Martinus Kurth, kaufmännischer Geschäftsführer der KENSTONE, die Standortwahl. Sein Kollege Dr. Michael Brandl ergänzt: "Münster zeichnet sich nicht nur durch seine gute Verkehrsanbindung aus. Das Ruhrgebiet, Westfalen, der Niederrhein und das Weser-Ems-Gebiet sind gut und schnell erreichbar. Auch das hohe Interesse von Unternehmen und Immobilieninvestoren an Münster spiegelt unsere positive Einschätzung wider."

Zunächst plant KENSTONE mit vier bis fünf Gutachtern. Trotz des engen Büromarktes in Münster ist man bereits in Verhandlungen über einen attraktiven Standort. "Wenn alles klappt, geht es am 01.07.2019 los", freut sich Martinus Kurth. Regional wird der Standort Münster für das Münsterland, Ostwestfalen, nördliches und östliches Ruhrgebiet, den Niederrhein und die gesamte Weser-Ems-Region zuständig sein.

Auf der MIPIM vom 12.-15.03.2019 haben Dr. Michael Brandl und Martinus Kurth den Geschäftspartnern und der Fachpresse den neuen Standort vorgestellt.

Sehen Sie hier die Pressemitteilung, die am 07.03.2019 vor der MIPIM erschienen ist:

KENSTONE expandiert nach Münster (PDF, 94 kB)