Sprache
Kontakt
hero overlay
^
News |15.12.2020

Stellungnahme der KENSTONE zum erneuten Shutdown ab dem 16.12.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionszahlen haben bislang leider nicht die erhoffte Wirkung gezeigt. Für Deutschland wurde deshalb ab dem 16.12.2020 erneut ein weitgehender Lockdown beschlossen.

Zum Schutze unserer Kunden und Mitarbeiter haben wir uns daher dazu entschieden, ab diesem Zeitpunkt - für die Dauer des Lockdowns - auch keine Innenbesichtigungen mehr durchzuführen.

Die Geschäftsführung der KENSTONE hält an den bisherigen Schutzmaßnahmen fest:

• Die überwiegende Mehrheit unserer Mitarbeiter arbeitet im Homeoffice.
• Splitting Operation: Alle Standorte arbeiten in personell getrennten, aber IT-vernetzten Teams
• KENSTONE steht in engem Kontakt zu den zuständigen Institutionen und zu unseren Kunden.
• Um die weitere Verbreitung von COVID 19 zu verhindern, erfolgen alle Objektbesichtigungen für den Zeitraum des Lockdowns nur noch als Außenbesichtigungen
• Derzeit haben wir weder Beeinträchtigungen im Geschäftsbetrieb, noch bei den Hotlines.
• Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst: Eltern, die aufgrund der Schließung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen ihre Kinder zuhause betreuen müssen und deshalb nur eingeschränkt arbeiten können, werden von uns umfassend unterstützt.

Für Rückfragen steht Ihnen unser Sales Manager, Herr Christoph Billmann, gerne unter der Telefon-Nr. 069 / 136 867 59 sowie via E-Mail an ChristophAlexander.Billmann@kenstone.de zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen eine ruhige, friedvolle und vor allem gesunde Weihnachtszeit und bedanken uns bei all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Kunden, Kooperations- und Geschäftspartnern für Ihre ruhige und besonnene Haltung in dieser schwierigen Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Die Geschäftsführung

Martinus Kurth          Dr. Michael Brandl